Fullwood Wohnblockhaus „Elzruhe“

Veröffentlicht am 8. Dezember 2019
KategorieArchitektur, Holzbau
StandortWolpertshausen

Großzügiges Blockhaus für Zwei

Massive Holzhäuser von Fullwood Wohnblockhaus

 

Immer schon schwärmte der Bauherr aus Elzach für massive Holzhäuser. Als die erwachsenen Kinder ihr Elternhaus übernahmen, konnte der Hausherr endlich ein echtes Massivholzhaus für seine Frau und sich bauen. 

Barrierefrei in die Zukunft

Am Anfang musste erst einmal der passende Blockhaushersteller gefunden werden. Den Zuschlag bekam mit Fullwood Wohnblockhaus ein erfahrener Wohnblockhaus-Hersteller, der mit Wissen und Kompetenz überzeugte und dessen Häuser dank der hellen, glatten Kiefernwände weniger rustikal wirken. Gemeinsam mit einem Architekten aus dem Bekanntenkreis und dem Haushersteller wurde dann ein großzügiges Haus mit barrierefreiem Erdgeschoss geplant. So sind die Türen im Erdgeschoss breiter als gewöhnlich und die Dusche ist befahrbar. Gästezimmer und Gästebad im Dachgeschoss können bei Bedarf eine Pflegekraft beherbergen und die Terrasse rund ums Haus sowie die Hauszufahrt sind ebenerdig. 

Helle, luftige Räume trotz 100 % Holz

Weiße oder farbige Wände sucht man in Haus „Elzruhe“ vergebens. Zwar mögen die Hauseigner es hell und luftig im Hausinnern, aber dennoch wollten sie ausschließlich von Holzwänden umgeben sein. Passenderweise sind die massiven Kiefernwände von Fullwood Wohnblockhaus von Natur aus sehr hell und wurden hier zusätzlich mit UV-Schutz vor dem Nachdunkeln bewahrt. Zudem lassen viele überwiegend bodentiefe, große Fenster reichlich natürliches Licht in den offenen Wohnbereich, sodass das Hausinnere sogar einen dunklen Schiefer-Fliesenboden verträgt, ohne auch nur eine Spur düster zu wirken. Besonders hell, luftig und großzügig wirkt Haus „Elzruhe“ innen auch deshalb, weil der Wohn-/Ess-/Kochbereich offen ineinander übergeht und von einem extrem hohen Luftraum eingefasst wird. 

Wohnen – und ein wenig arbeiten – auf 161 m²

Inklusive 20 m² angerechneter Terrasse können sich die Hauseigentümer auf 161 m² ausbreiten. Darin sind im Erdgeschoss der weitläufige Wohn-/Ess-/Kochbereich, ein Flur, ein Schlafzimmer mit angeschlossener Ankleide, ein großes Badezimmer mit angeschlossener Sauna und ein Gäste-WC enthalten. Schlafen, Ankleide, Bad und Sauna bilden einen eigenen Trakt und sind allesamt miteinander verbunden. Darüber befindet sich die Galerie und die von dort zu erreichenden Räume des Dachgeschosses: Gästezimmer und Gäste-Bad. Ein Arbeitsbereich befindet sich ebenso auf der Galerie. Durch den Winkel im Grundriss besitzt das Gebäude drei Giebel, von denen zwei auch oben verglast sind und einer vom anderthalb geschossigen Walmdach des Carports ergänzt wird. Unter Letzterem verbergen sich nach hinten auch ein Technikraum und ein Abstellraum – Haus „Elzruhe“ besitzt nämlich keinen Keller. 

Erneuerbare Energien sparsam nutzen       

Zum Heizen verlassen sich die Hauseigentümer auf ihren Pellets-Ofen, mit dem sie die Fußbodenheizung im gesamten Haus betreiben. Der Pellets-Speicher befindet sich hinter dem Technikraum. Außerdem haben sie eigens einen Kaminofen aus Italien importiert, der den Wohnbereich mit gemütlicher Strahlungswärme rasch erwärmt und für ein Extra an Behaglichkeit sorgt. Natürlich dämmen die setzungsfreien Polarkiefernwände ihres Hausherstellers per se sehr gut und sind absolut winddicht. 

Rascher Hausbau nach Plan

Das Blockhaus wurde vom Hersteller Fullwood Wohnblockhaus komplett montiert. Das ging schnell, da die wenigen einzelnen Wandelemente und Dachsparren etc. bereits im Werk passgenau gefertigt und zugeschnitten wurden und dann zur Baustelle geliefert wurden, wo alles binnen weniger Tage montiert wurde. Den Rest erledigten örtliche Fachfirmen, die der Hausherr schon kannte und selbst engagierte.

Text: J. Laible; Fotos: Fullwood