Peter Renz: Schwarzwald + Handwerkskunst aus dem Orient

Veröffentlicht am 20. November 2019
KategorieDesign, Einkaufen
StandortSchramberg

 

Peter Renz:

Nach 55 Jahren Marktpräsenz kann ich gewissermaßen aus der Schule der Erfahrung plaudern. Zwei Trends beleben zurzeit den globalisierten Teppichmarkt: der Orientteppich als das Leben verschönernder Einrichtungsgegenstand und als zeitlose Kunst, die unabhängig von kulturellen und emotionalen Impulsen Bestand hat.

Meiner Teppicherfahrung verdanke ich das Wissen um die Kurzlebigkeit irreführender „Blender“ gegenüber dem ideellen und materiell steigenden Wert eines Orientteppichs der Sonderklasse mit unverzichtbaren Attributen.

Der Wert eines guten Orientteppichs drückt sich je nach Klasse, Alter, Rarität und Zustand im Preis aus, der – auf dem Kunstmarkt international bekannt – als gute Anlage gilt, weil er ständig steigt.

Die von mir zusammengetragenen echten handgeknüpften Teppiche und Brücken veranschaulichen die Merkmale, die das Einzelstück zum lebenden Kunstwerk macht. Schönheit, Rarität, Alter und möglichst erstklassige Erhaltung sind die Voraussetzungen dieser Sammlung. Unabhängig von sonst wechselnden Stilrichtungen begeistern sie uns auch heute. Die zunehmende Ernüchterung unseres Zeitalters steigert die Faszination und aktiviert den Wunsch nach Ausgleich durch lebendige Schönheit der Originale, wie sie hier noch einmal vorgestellt und beschrieben werden. Diese sind auf dem internationalen Markt nicht mehr zu finden. Parallel zur weiteren Verknappung wird auch die materielle Einschätzung steigen und der künstlerischen Substanz solcher Raritäten entsprechen. Zur Zeit der Entstehung schon selten, sind solche Unikate heute in den Ursprungsländern nicht mehr zu finden.

Auch wenn die guten Orientteppiche in den letzten Jahren preislich gestiegen sind, haben sie auch heute noch nicht den Preis erreicht, der ihnen als einzigartige kunstgewerbliche Erzeugnisse zukommt und der ihnen als unwiederbringliches Kunstwerk gebührt. So ist der original Orientteppich auch heute noch eine lohnende Kapitalanlage. Doch nur Sie können Ihren Orientteppich erkennen und schätzen, denn das Kunstwerk spricht Sie an und öffnet Ihnen das Tor zu einem fernen Land und zu sich selbst. Der substanzielle Wert des Kunstwerkes wird Ihnen weitaus mehr bedeuten wie die „lohnende Anlage“. Die Ausstrahlung der Ornamentik und Farben löst Sie unnachahmlich vom Alltag und entführt in den unbekannten Teil unseres Wesens, dessen musische Seite sich in gleichem Maße eröffnet, wie wir bereit sind, uns an sie zu verlieren.

Der gute Orientteppich lebt – und wie!

Text: Peter Renz

Fotos: Fotoatelier René Lamb

Produktion: Claudia Karrer

 

Peter Renz ist seit 45 Jahren von der IHK vereidigter Sachverständiger für Orientteppiche und Teppichexperte mit Direktimportlager in Schramberg.

Handwerkskunst und Perfektion haben im Süden von Deutschland, vor allem im Schwarzwald, eine lange Tradition, Teppiche als Prestige- und Wertobjekte sowieso. Peter Renz seinerseits gilt als einer der angesehensten Experten in Deutschland, wenn es um wertvolle Teppiche speziell aus Persien geht.

 

Auf dem Balkon links: Arabaff Miri, Persien, Unikat Größe: 86 x 191 cm / Wert: € 3.500,– Direktimportpreis € 1.900,–
Mitte: Mazlaghan alt, Persien, Unikat Größe: 119 x 256 cm / Wert: € 2.400,– Direktimportpreis € 1.350,–
Rechts: Adler Kazak antik, Russland, Unikat, Sammlerstück Größe: 147 x 243 cm / Wert: € 12.000,– Direktimportpreis € 7.500,–

 

Shahsavan Miri Kelim, Persien, echt Orient, gewebt und gestickt, Material: 100 % handversponnene Wolle, Pflanzenfarben, Unikat
Größe: 229 x 286 cm Wert: € 11.500,- Direktimportpreis € 6.800,-
Bidjar Miri, Persien, echt Orient, original handgeknüpft, handversponnene Schafschurwolle, Pflanzenfarben, Unikat Größe: 243 x 315 cm / Wert: € 14.500,– Direktimportpreis € 8.500,–
Shahsavan Miri Kelim, Persien, Material: Schafschurwolle, Pflanzenfarben, Unikat Größe: 125 x 142 cm Wert: € 3.650,- Direktimportpreis € 1.800,-
Sumak alt, Kelim, Persien, echt Orient, original handgewebt, Material: Schafschurwolle, Pflanzenfarben, Unikat, Sammlerstück
Größe: 104 x 160 cm / Wert: € 3.600,– Direktimportpreis € 1.800,–

 

Sumak alt, Kelim, Persien, echt Orient, original handgewebt, Material: Schafschurwolle, Pflanzenfarben, Unikat, Sammlerstück
Größe: 104 x 160 cm Wert: € 3.600,- Direktimportpreis € 1.800,-

 

Kashkuli, Persien, echt Orient, original handgeknüpft, handversponnene Schafschurwolle, Pflanzenfarben Größe: 91 x 475 cm / Wert: € 8.600,- Direktimportpreis € 3.400,-

 

Meshkin alt. Persien, echt Orient, original handgeknüpft, handversponnene Schafschurwolle, Naturfarben, Unikat
Größe: 122 x 335 cm / Wert: € 3.500,– Direktimportpreis € 1.800,–