Thoma Holz GmbH

Veröffentlicht am 22. November 2019
StandortHasling, Österreich

Zu 100 % aus Holz.
Kein Leim. Kein Metall. Keine Chemie.

 

Wer von Holz umgeben ist, schläft tiefer, hat einen ruhigeren Puls und stärkere Nerven – Bäume wirken sich auf vielfältige Weise positiv auf den menschlichen Körper aus. Jeder kann die Energietankstelle Holz in seinem Leben einbauen. Die Regel lautet: Je ursprünglicher das Holz verarbeitet ist, desto besser ist seine Wirkung auf uns Menschen.

Wer beispielsweise in einem Zimmer aus massivem Holz schläft, erspart sich einer Studie der Medizin-Uni Graz zufolge in einer Nacht die Herzarbeit von einer Stunde. Denn: Puls und Herzschlag werden ruhiger, das vegetative Nervensystem wird gestärkt, die Tiefschlafphasen sind länger, der Schlaf also insgesamt entspannter. Wer dann auch noch den Tag in einem Holzbüro verbringt, verschafft seinem Herzen eine weitere Ruhestunde. „Das ist ein Effekt, den man als lebensverlängernd bezeichnen kann und muss“, sagt der Ingenieur, Förster und Holzunternehmer Erwin Thoma. Mit seinem Unternehmen errichtet Thoma Häuser, die zu 100 % aus Holz bestehen – ein Weltpatent.

Holzpalais am Wilden Mann in Dresden; © MBR Architekten/Matthias Haker

 

Die Thoma Holz100 Bauweise (Holz100 = 100 % Holz), bei der Kanthölzer und Bretter stehend, liegend und diagonal zu kompakten Bauelementen geschichtet werden und mit staubtrockenen Buchendübeln, ganz ohne Leim und Metallteile, unlösbar verbunden werden, bricht Rekorde. Hinsichtlich Wärmedämmung und Energieeinsparung, Abschirmung gegen extreme Hitze, Kälte, Mobilfunk aber auch Schallschutz, Brandschutz und Erdbebensicherheit erreicht die unverleimte Vollholzhülle Bestwerte. Das Holz stammt aus 100 % naturreinem, mondphasen-geschlägertem, heimischem Nadelholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft, frei von Holzschutzmitteln. Thoma-Häuser sind das Modell für eine abfallfreie Bauwirtschaft nach dem Kreislaufprinzip des Waldes. Als einziger Baustoff weltweit wurde Holz100 mit dem Cradle to Cradle Zertifikat in Gold ausgezeichnet.

Die ersten energieautarken Großbauten im Holz100-System gebaut, öffnen die Türen zum Objektbau. Neben den Bau vieler Einfamilienhäuser hat Thoma durch zukunftsweisende Großprojekte den Benchmark für Green Building gesetzt. „Durch die Erfindungen der Holz100-Häuser wurde eine neue Zeit des Qualitätsholzbaues begonnen.“, so Dr. Erwin Thoma. 

Naturhotel Molzbachhof; © Heldentheater/Molzbachhof